Der Großkophta: Ein Lustspiel in fünf Aufzügen

Piracy-free
Piracy-free
Assured Quality
Assured Quality
Secure Transactions
Secure Transactions
Fast Delivery
Fast Delivery
Sustainably Printed
Sustainably Printed
Easy Returns
Easy Returns
Delivery Options
Please enter pincode to check delivery time.
*COD & Shipping Charges may apply on certain items.
Review final details at checkout.
downArrow

Details

About The Book

Johann Wolfgang Goethe: Der Großkophta. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen Goethe sieht in der französischen Revolution eine Folge des leichtfertig dekadenten Betragens der korrupten Oberschicht. Die Auflösung des feudalen Ständesystems an sich ist ihm keine Herzensangelegenheit. Vor dem Hintergrund der sogenannten Halsbandaffäre die 1785/86 am Hofe Marie Antoinettes peinliche Verstrickungen des Hochadels in Betrügereien um ein sündhaft teures Halsband aufdeckte inszeniert Goethe 1792 ein Lustspiel um schmierigen Betrug unter Domherr Graf Ritter Marquis und Marquise. Freilich ohne die historischen Namen zu nennen. Erstdruck in: Neue Schriften Berlin (Unger) 1792. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2018. Textgrundlage ist die Ausgabe: Johann Wolfgang von Goethe: Berliner Ausgabe. Herausgegeben von Siegfried Seidel: Poetische Werke [Band 1-16]; Kunsttheoretische Schriften und Übersetzungen [Band 17-22] Berlin: Aufbau 1960 ff. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Stich des Alessandro Graf von Cagliostro (eigentlich Giuseppe Balsamo) eines unbekannten Künstlers. Gesetzt aus der Minion Pro 11 pt.
downArrow

Ratings & Reviews

coupon
No reviews added yet.